Zum Inhalt springen

MMM - Indirekte Proportionalität

MMM - Indirekte Proportionalität

Verlag: Texas Instruments Education Technology

Fach: Mathematics

Schlagwörter

Die indirekte Proportionalität wird entdeckt über eine Funktion die keine lineare oder quadratische Funktion ist.

MINUTE MADE MATH – DIE INDIREKTE PROPORTIONALITÄT

 

(geeignet für Sekundarstufe 1 und 2)

Die indirekte Proportionalität ist gut dafür geeignet, den Schülern eine Funktion entdecken zu lassen, die keine lineare oder quadratische Funktion ist. Ausgehend von der Definition der indirekten Proportionalität (dem n-fachen der einen Größe entspricht der n-te Teil der anderen Größe ) kann der Schüler Wertepaare erzeugen und sich die Lage der zugehörigen Punkte betrachten. Er sieht sofort, dass die Punkte keinesfalls auf einer Geraden oder Parabel liegen können. Mittels einer günstigen Regression (nämlich der Potenzregression des TI-Nspire™) kann der Schüler den funktionalen Zusammenhang zweier indirekt proportionaler Größen erhalten und weitere Eigenschaften (beispielsweise die Produktgleichheit) erarbeiten.

Die Verknüpfung zwischen der Tabellenkalkulation „Lists & Spreadsheet“ und „Graphs & Geometry“ bei TI-Nspire™ sowie die statistischen Werkzeuge in „Lists & Spreadsheet“ ist hier ein großer Nutzen für den Unterricht und das entdeckende Lernen.

License not specified