skip_navigation
Modellieren mit Schulbuchaufgaben – geht das?

Im Artikel wird ausgeführt, wie mit kontextbezogenen Schulbuchaufgaben durch ergänzende Arbeitsaufträge gezielt die Modellierungskompetenzen von Schülerinnen und Schülern gefördert werden können.

Verlag: Texas Instruments Education Technology

Autor: Gerd Hinrichs

Fach:  Mathematik

Schlagwörter

Schülerinnen und Schüler bringen von sich aus häufig nur unzureichende allgemeine Modellierungskompetenzen mit und müssen an entsprechende Überlegungen auf einer Metaebene erst herangeführt werden. Schulbücher können Materialien zur Förderung allgemeiner mathematischer Kompetenzen nur begrenzt für bestimmte Bedingungen in einer Lerngruppe bereitstellen. Im Artikel wird ausgeführt, wie mit „gewöhnlichen“, kontextbezogenen Schulbuchaufgaben durch ergänzende Arbeitsaufträge gezielt die Modellierungskompetenzen von Schülerinnen und Schülern gefördert werden können.

Der Artikel wurde in den TI Nachrichten, Ausgabe 2/09 abgedruckt (3,5 Seiten).

License not specified

Aktivität Dateien: