skip_navigation
Funktionenmikroskop

Manche Funktionen habe Lücken oder sogar Sprünge. Mit der Zoom-Funktion werden diese Stellen erkundet.

Verlag: Texas Instruments Education Technology

Autor: Andreas Pallack

Fach:  Mathematik

Schlagwörter

Beim Arbeiten mit graphischen Systemen, wie zum Beispiel TI-Nspire™, vergessen Nutzerinnen und

Nutzer häufig, dass Graphen alleine nur eine begrenzte Aussagekraft haben. In diesem Beispiel geht

es darum das Auge vorsätzlich zu täuschen, um eine höhere Sensibilität beim Umgang mit Graphen

zu erreichen. Primäres Werkzeug beim Erkunden der Graphen sollte das Funktionenmikroskop

(Zoom-Rahmen) bzw. das gezielte Verändern der Achseinstellungen sein.

License not specified

Aktivität Dateien: