Zum Inhalt springen
T3-Mathematik - Zentrales Mathematikabitur mit digitalen Hilfsmitteln

Die Beiträge setzen sich kritisch mit ausgewählten IQB Orientierungsaufgaben auseinander und geben Vorschläge für eine Verbesserung der Aufgabenkultur.

Verlag: T³ Deutschland - Materialien

Herausgeber: Hubert Langlotz, Helmut Springstein

Autor: Ralph Huste, Hubert Langlotz, Sebastian Rauh, Helmut Springstein, Sybille Stachniss-Carp, Oliver Wagener

Fach:  Mathematik

Schlagwörter

An den vom IQB (Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen) zur Verfügung gestellten Orientierungsaufgaben gab und gibt es erhebliche Kritik. Abituraufgaben nehmen aufgrund der Außenwirkung eine zentrale Position in der öffentlichen Diskussion über Mathematikunterricht ein. Außerdem werden sie von sehr vielen Schülerinnen und Schülern als Vorbereitung auf eine Abiturklausur durchgerechnet, sodass sie eine erhebliche Rückwirkung auf den Unterricht haben. Anlässlich dieser Diskussionen hat sich die Arbeitsgruppe Mathematik von T3 Deutschland zusammengefunden, um Vorschläge zur Verbesserung der Aufgabenkultur zu unterbreiten. Diese Arbeitsgruppe besteht aus Lehrerinnen und Lehrern aus verschiedenen Bundesländern, die seit vielen Jahren Schülerinnen und Schüler durch die Abiturprüfungen begleiten bzw. an der Erstellung von Abituraufgaben in den jeweiligen Bundesländern beteiligt waren. Die Arbeitsgruppe hat sich auf Aufgaben beschränkt, für die als Hilfsmittel ein CAS (Computer Algebra System) erlaubt ist.

In diesem Sinne hat sich die Arbeitsgruppe Mathematik von T3 Deutschland in einem ersten Teil dazu entschlossen, einige ausgewählte Aufgaben aus dem gemeinsamen Aufgabenpool der Länder kritisch zu diskutieren und Vorschläge zu deren Modifizierung vorzulegen.
Ein weiterer Bereich ist den Lösungen gewidmet. Die dargestellten Erwartungshorizonte der Aufgaben aus dem Aufgabenpool entsprechen nicht den von den Schülerinnen und Schülern erwarteten Lösungsdokumentationen. Die Anfertigung von sinnvollen Lösungsdokumentationen kostet Zeit und muss entsprechend bewertet werden. Wir stellen beispielhaft Lösungsdokumentationen zur Diskussion.
Im Kapitel „Vorschläge für Leistungsaufgaben" stellen wir einige in der Arbeitsgruppe entwickelte Aufgaben zur Diskussion, welche nicht als fertige Abituraufgaben, sondern eher als Leistungsaufgaben zu sehen sind.

Publisher specific license

Aktivität Dateien: