skip_navigation

Profil : Hubert Langlotz

user

Hubert Langlotz



 

Kleine Fische, große Fische oder Selektion simulieren

Die Autoren verwenden ein einfaches mathematisches Modell (Urnenmodell), das die natürliche Selektion beispielsweise bei der Fortpflanzung von Fischen beschreibt.

Verlag: Texas Instruments Education Technology

Autor: Tobias Kellner, Hubert Langlotz, Wilfried Zappe

Fach:  Mathematics

MMM - Ortskurven

Die Untersuchung der Reflexionseigenschaften an einer Parabel wird genutzt, um die Möglichkeiten der Darstellung des geometrischen Ortes eines Objektes zu veranschaulichen.

Verlag: Texas Instruments Education Technology

Autor: Hubert Langlotz

Fach:  Mathematics

Arbeiten mit dem TI-Nspire™

Ein Script zum Einstieg in das Arbeiten mit dem TI-Nspire anlässlich der T3-Regionaltagung in Bad Berka 2008.

Autor: Hubert Langlotz

Fach:  Mathematics

MMM - Simulation

Probleme der Wahrscheinlichkeitsrechnung werden so modelliert, dass diese durch Simulation experimentell bearbeitet werden können.

Verlag: Texas Instruments Education Technology

Autor: Hubert Langlotz

Fach:  Mathematics

Gleichungssysteme mit Parametern

Der Autor greift die Problematik „Gleichungssysteme mit Parametern“ auf und beleuchtet ein Beispiel unter Verwendung des TI-NspireTM.

Verlag: Texas Instruments Education Technology

Autor: Hubert Langlotz

Fach:  Mathematics

CuBaLibra - Fixpunktfreie Permutationen - Problem der vertauschten Briefe

Zwei Kartenspiele werden gemischt nebeneinandergelegt. Man nimmt gleichzeitig immer je eine Karte von jedem Stapel von oben und wettet darauf, dass irgendwann ein Paar identischer Karten er…

Verlag: Texas Instruments Education Technology

Autor: Hubert Langlotz

Fach:  Mathematics

Interactive Notes im Mathematikunterricht (incl. tns-Files)

Vernetzt denken – vernetzt rechnen. Interaktive Mathefelder sinnvoll nutzen. Mehr als eine Textverarbeitung. Darstellung vielfältiger Beispiele.

Verlag: Texas Instruments Education Technology

Herausgeber: Hubert Langlotz

Autor: Hubert Langlotz

Fach:  Mathematics, STEM

Schlagwörter: Mathematics Workgroup

MMM - Selbstdefinierte Bausteine

Es wird die Bedeutung von selbstdefinierten Bausteinen deutlich gemacht. Dazu werden Bausteine genutzt, selbst erstellt und modifiziert. Dazu wird der Programmeditor verwendet.

Verlag: Texas Instruments Education Technology

Autor: Hubert Langlotz

Fach:  Mathematics

MMM - Abschnittsweise definierte Funktionen

Eingabe einer abschnittsweise definierten Funktion in den TI-NspireTM.

Verlag: Texas Instruments Education Technology

Autor: Hubert Langlotz

Fach:  Mathematics

MMM - Empirisches Gesetz der großen Zahl

Herleitung des empirischen Gesetzes der großen Zahlen über eine Simulation, in der sich die relativen Häufigkeiten hn(a) mit wachsender Anzahl n gegen einen bestimmten Wert stabilisieren.

Verlag: Texas Instruments Education Technology

Autor: Hubert Langlotz

Fach:  Mathematics

CuBaLibra - Kreis in Parabel

Problemlöseaufgabe: Ein Plastikball mit dem Radius von 2 cm fällt in ein Gefäß, dessen Profil durch eine Normalparabel beschrieben werden kann. An welcher Stelle bleibt der Ball stecken?

Verlag: Texas Instruments Education Technology

Autor: Hubert Langlotz

Fach:  Mathematics

CuBaLibra - Waagerechter Wurf

Am Beispiel des waagerechten Wurfs wird die Parameterfunktion (der Funktionstyp "parametrisch") eingeführt.

Verlag: Texas Instruments Education Technology

Autor: Hubert Langlotz

Fach:  Mathematics