Skip navigation
Anwendung mit dem TI-Innovator™ Hub - KFZ-Blinker

Es wird die Blinkanlage in einem KFZ oder Motorrad simuliert.

Publisher: Texas Instruments Education Technology

Author: Jürgen Enders

Topic:  MINT  Physik

Tags

Richtungsänderungen bei KFZ oder Motorrädern werden üblicherweise durch orange blinkende Lampen angezeigt, die vorne und hinten angebracht sind. Ihre Blinkfrequenz ist festgelegt. Im Fahrzeug zeigen Kontrolllampen den eingeschalteten Blinker an; zusätzlich ertönt ein Klackgeräusch, das in der Anfangszeit durch das Blinkrelais erzeugt und bei modernen Autos als zusätzliches akustisches Signal beibehalten wurde. Geht eine Lampe kaputt, so wird dies üblicherweise angezeigt; gleichzeitig erhöht sich aber auch die Blinkfrequenz. Überdies dienen die Lampen auch als blinkende Warnleuchten im Pannenfall.

Der Beitrag ermöglicht einen einfachen Zugang zu TI-Innovator™ Hub mit TI Launchpad™ Board. Das Interface kann die Signale von Sensoren aufnehmen und Aktoren ansteuern. Neben vielen fertig aufgebauten Modulen kann man auch eigene Schaltungen auf Steckplatinen (Breadboard) entwerfen und anschließen. Die verwendete Programmiersprache ist in diesem Beitrag TI-Basic, zu der auch eine kleine Einführung geliefert wird.

Der TI-Innovator™ Hub funktioniert nur im Zusammenspiel mit einem TI-Nspire™CX / CAS, einem TI-Nspire™CX II-T / CAS oder einem TI-84 Plus CE-T bzw. der entsprechenden Computersoftware, da er auf die Stromversorgung dieser Geräte angewiesen ist. Auf diesen Geräten werden auch die Programme geschrieben, die für den Betrieb des TI-Innovator™ Hub notwendig sind.

Publisher specific license